Microsoft Server 2008 Datacenter

Das Betriebssystem Microsoft Windows Server 2008 DataCenter wurde speziell für den Serverbetrieb entwickelt und unterstützt mit seinen zahlreichen Funktionen und Optimierungen vor allem Unternehmen in ihrem Arbeitsfluss. Während die Virtualisierung bei Windows 2008 DataCenter im Vordergrund steht, machen auch noch viele weitere Features wie Active Directory, Network Access Protection oder verschiedene Verwaltungsmodi das Server-Betriebssystem zu einer starken Systemstütze.

Stabile Serverumgebung mit Microsoft Windows Server 2008 DataCenter 

Microsoft Windows Server 2008 DataCenter ist sowohl für kleine als auch für größere Unternehmen ideal, die ein stabiles System für Ihre Server benötigen. Vor allem Betriebe mit einer großen Anzahl an virtuellen Maschinen genießen mit Windows Server 2008 DataCenter zahlreiche Vorteile. Dazu gehört beispielsweise die Virtualisierungsplattform Hyper-V, mit welcher Sie komplette Serversysteme virtualisieren können. Auch macht es Ihnen Microsoft Windows Server 2008 DataCenter möglich damit physische und virtuelle Ressourcen gleichermaßen mit Hilfe eines eigenen Verwaltungstools zu verwalten. Hinzu kommt, dass Windows 2008 DataCenter Ihnen eine unbegrenzte Anzahl an lizenzierten virtuellen Instanzen zur Verfügung stellt, wodurch jedes Server Betriebssystem, das Sie im Einsatz haben, auch eine Lizenz erhält. 

Weitere Verbesserungen sind unter anderem in der Verwaltung zu finden, bei der Sie verschiedenen Modi zur Auswahl haben: Einen Servermanager zur zentralen Verwaltung von Funktionen, eine integrierte WMI-Schnittstelle mit Funktionen für Verwaltungsskripts und eine PowerShell, mit der sich vorhandene Skripte wiederverwenden lassen. Windows 2008 DataCenter bietet Ihnen eine benutzerfreundliche Bedienoberfläche, auf die Sie jedoch bei Bedarf mit Hilfe einer sogenannten Core-Installation verzichten können. Dabei werden nur die notwendigsten Funktionen ohne ein grafisches Interface installiert, was Ihnen einige Ressourcen sparen kann.

Neue Features und mehr in Microsoft Windows Server 2008 DataCenter

Aufgrund der großen Anzahl an neuen Features und Programmen sind auch die Systemanforderungen für Microsoft Windows Server 2008 DataCenter, wie etwa der benötigte Speicher oder ein mindestens 1,4 GHz-starker Prozessor, etwas erhöht. Dafür erhalten Sie mit Windows 2008 DataCenter viele wichtige Funktionen, die Sie im Serverbetrieb optimal unterstützen:

  • Core-Installation: Minimale Ausführung des Server-Betriebssystems
  • Active Directory: Verwaltungstool für Ressourcen und Benutzerkonten
  • Verwaltungsmodi: Servermanager, WMI oder PowerShell zur individuellen Verwaltung
  • Internet Information Services 7.0: Mit PHP-, HTML- und SSL-Unterstützung
  • Überarbeitete Terminaldienste: Neue Zusatzfunktionen
  • BitLocker: Tool zur Datenverschlüsselung

In Microsoft Windows Server 2008 DataCenter wird nun die Funktion "Hot Add Memory" und exklusiv ab dieser Version auch das Feature "Hot Replace Memory" unterstützt. Außer diesen neuen Features wurde durch diverse Systemoptimierungen der Datendurchsatz erhöht und auch die Unterstützung von bis zu zwei Terabyte RAM sowie von maximal 64 Prozessoren bieten Ihrem Serverbetrieb ein leistungsstarkes und somit zuverlässiges Betriebssystem.

Hervorragend ausgestattet im Sicherheitsbereich

Weitere Funktionen in Windows 2008 DataCenter wurden hauptsächlich für den Sicherheitsbereich des Server-Betriebssystems konzipiert. So erkennt ein integrierter Netzwerkszugriffschutz unsichere Zustände und Zugriffe durch eine fortlaufende Zustandsbewertung. Zudem lässt sich der bereitgestellte Read only Domaincontroller optimal in sicherheitskritischen Bereichen einsetzen. Damit erhalten Sie sowohl ein leistungsstarkes Betriebssystem mit hervorragender Virtualisierungsoptimierung, als auch ein sicheres Server-Umfeld für Ihr Unternehmen.

Microsoft Windows Server 2008 Datacenter
Sie erhalten nach der Bestellung Informationen auf elektronischem Weg!
1.009,99 EUR
 
inkl. 19% MwSt.
Zeige 1 bis 1 (von insgesamt 1 Artikeln)